Deutsche Burgen und Schlösser

Wer im Urlaub nicht ins Ausland will, dem bietet sich die Möglichkeit, sich auf einer Deutschlandreise von unseren zauberhaften Burgen in ein Märchenland versetzen zu lassen. Auch für ein romantisches Wochenende zu zweit ist der Besuch einer märchenhaften Burg oder eines Schlosses ideal.

Wer eine Reise über die deutsche Grenze hinweg nicht scheut, dem stehen auch in der deutschsprachigen Schweiz rund um Engelberg, südlich von Luzern, eine Vielzahl von Schlössern und Burgen zur Auswahl. Der Besuch dieser Prachtbauten und mysteriösen Ruinen lässt sich sogar mit einem Skiurlaub in der skilodgeengelberg.com/de/ verbinden. Beispiele sind die Burgen Schauensee, Wartensee, Unspunnen, Weißenau und Pontaningen, der Restiturm, der Hexenturm und das Schloss Seeberg.

Hier sollen jedoch einige Schlösser innerhalb Deutschlands näher vorgestellt werden.

Burg Hohenzollern

Diese idyllische Burg in Baden-Württemberg thront ganz einsam auf einem bewaldeten Berg am Rande der Schwäbischen Alb. Die Burg spielte eine bedeutende Rolle in der Geschichte Deutschlands, denn sie war einst der Sitz der preußischen Könige und der Fürsten von Hohenzollern. Man weiß nicht genau, wann die Burg erbaut wurde, doch sie wurde bereits 1061 zum ersten Mal erwähnt. Ein Besuch im Winter bringt besondere Magie, denn bei Schnee verwandelt sich die Burg mitsamt ihrer Umgebung in ein wahres Winterwunderland.

Schloss Moritzburg

Das Schloss Moritzburg wurde 1542 im Stil der Renaissance von Fürst Moritz von Sachsen erbaut. Es liegt ganz in der Nähe von Dresden und war ursprünglich ein Jagdschloss. Erst später wurde es im barocken Stil umgebaut, was ihm seinen besonderen Charme verleiht. Das Schloss wurde im Einklang mit seiner Umgebung errichtet, daher wurde besonderes Augenmerk auf die Gestaltung des Schlossparks gelegt. Das Schloss ist von einem künstlichen See umgeben und diente als Kulisse für den Film Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, der 1973 hier gedreht wurde.

Schloss Neuschwanstein

Das herrliche Schloss Neuschwanstein in Bayern sieht wirklich aus wie aus einem Märchenbuch. Es gehört zu den meistbesuchten Schlössern und Burgen Europas und ist fast schon ein Wahrzeichen Deutschlands. Die idyllische Lage des von König Ludwig II. erbauten Schlosses inmitten von Wäldern, Seen und schneebedeckten Berggipfeln ist einmalig. Das weiße Schloss mit seiner romantischen Form hat sogar das Aschenbrödel-Schloss von Walt Disney beeinflusst.

Schloss Schwerin

Das prachtvolle und pompöse Schloss Schwerin liegt auf einer Insel inmitten des Schweriner Sees in Mecklenburg-Vorpommern. Die prunkvollen Säle und Räumlichkeiten passen zur prächtigen Fassade. Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern hat seinen Sitz in einem Teil des Schlosses, doch das Schloss Schwerin kann größtenteils von Besuchern erkundet werden.

Burg Eltz

Ganz einsam, dramatisch und schön sitzt die Burg Eltz, umringt von Wäldern und dem Elzbach, auf einer Anhöhe nicht weit von Koblenz in Rheinland-Pfalz. Die klassische Ritterburg zeichnet sich durch ihre einmalige Architektur mit zahlreichen bis zu 35 Meter hohen Turmspitzen aus. Die Burg ist heute noch im Besitz einer Adelsfamilie, der die Burg von Kaiser Friedrich I. Barbarossa im Jahr 1157 geschenkt wurde. Mit Ausnahme des Wohnbereichs ist die Burg für Besucher zugänglich.